Pinterest • The world’s catalogue of ideas

Explore Scharf, Intensiv and more!

Schwarzer Pfeffer aus Malabar. Dieser schwarze Pfeffer, der dunkle König der Gewürze, schmeckt warm, intensiv und angenehm scharf. Ideal für Mühle und Mörser.

Grüner Pfeffer hat weniger Schärfe als weißer und schwarzer Pfeffer. Aufgrund des feinen und intensiven Aromas eignet er sich vorzüglich für Soßen. Der grüne Pfeffer entsteht aus unreif geernteten Früchten, die in einem speziellen Verfahren getrocknet werden.

Afrikanischer Kappfeffer Kap Pfeffer, noch ein Unbekannter in den heimischen Gewürzregalen. Schmeckt ähnlich wie schwarzer Pfeffer, ist dabei aber aromatischer, nach Nelke und Eukalyptus, süßlich-scharf und pfeffrig-warm

Tellicherry Pfeffer Dieser edle Pfeffer schmeckt nussig, warm, intensiv und hat eine prägnante Schärfe. Sehr lange gereift und deshalb eine Rarität.

Majunga-Pfeffer bunt geschrotet Eine exotische Gewürzmischung mit rassiger Schärfe und einem besonderen pikanten Geschmack. Gibt Ihren Steaks, Gulasch, Suppen, Soßen, allen Braten und Eintropfgerichten eine delikate Note. Das ideale Gewürz für alle Salate, Salatsoßen und Käse. Zum Würzen von Steaks, Fisch und Geflügel. Zutaten: Pfeffer (schwarz, weiß), Paprika, Zwiebeln, Liebstöckel, Kerbel, Petersilie, Estragon. 3,80 €

Der weiße Pfeffer entsteht aus den vollreif geernteten roten Beeren, deren äußere Schicht entfernt wird. Man verwendet ihn vorwiegend für Soßen. Bei vielen Köchen ist er beliebter als schwarzer Pfeffer aufgrund seines aromatischeren Geschmacks. Muntok ist bei Kennern der beliebteste weiße Pfeffer aufgrund seines ausgeprägten Aromas.